Navigationsmenü anzeigen Navigationsmenü verbergen
Da-TeX-Logo und Illustration mit Buch und Maus

Extensible Markup Language (XML)

Die Extensible Markup Language (engl. für „erweiterbare Auszeichnungssprache“), abgekürzt XML, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten in Form von Textdateien. (Wikipedia, 8.8.2008)

Es existieren verschiedene Sprachen für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete:

  • DocBook
  • XHTML (XML-konformes HTML)
  • DiML (Dissertation Markup Language)
  • MathML (Mathematical Markup Language)
  • CML (Chemical Markup Language)
  • SVG Grafiken (Scalable Vector Graphics)
  • ...

XML-Daten beschreiben nur die Struktur und enthalten keine Layoutinformationen. Der wesentliche Vorteil liegt hier bei der Validierbarkeit der Daten. Mit speziellen Programmen (Parsern) und einer DTD (Beschreibung der XML-Struktur) könnte zum Beispiel geprüft werden, ob die Adresse vollständig ist und die PLZ zur Stadt gehört.

Um XML-Daten zu veröffentlichen, benötigen Sie noch einen Transformator (z.B. XSL-FO). Dieser interpretiert die XML-Daten und entscheidet anhand der Objektbeschreibung, wie dieses Objekt dargestellt werden soll. Als Ergebnis steht Ihnen dann eine formatierte Ausgabe (PDF, HTML, ...) zur Verfügung.